Endgültig eingestellt: Erster Baumarkt Obi zieht Konsequenzen

Baumarkt Obi
Symbolbild © istockphoto/Anne Czichos

Karlsruhe Insider: Prospekte sind out.

Die Kunden von OBI bekommen ab sofort keinen besonderen Service mehr, der die Kunden über Jahre begleitet hat.

Es werden keine wöchentlichen Prospekte mehr gedruckt.

In der 25. Kalenderwoche wurden die Prospekte zum letzten Mal gedruckt und an potentielle Kunden ausgeliefert. Kunden, die bislang die Prospekte immer erhalten haben, wurden darüber bereits informiert.

Der Prospekt beschäftigt sich nicht mehr mit der Einstellung von OBI. OBI möchte in Zukunft nicht mehr analog mit dem Kunden in Kontakt treten, sondern digital. Dabei soll die „heyOBI“-App in den Mittelpunkt rücken und die Prospekte ersetzen.

Neben Angeboten beinhaltet diese App auch Praxistipps für diverse Bauprojekte.

Lesen Sie auch
Nicht abholbar: DHL-Packstationen sorgen für mächtig Ärger

Laut OBI hat sich das Konsumverhalten der Kunden maßgeblich verändert. Es sind nicht mehr die Prospekte, welche die Kunden noch in die Läden locken, sondern digitale Bauvorhaben.

Zudem will OBI mit dem Stopp die Umwelt schonen und kein Papier mehr verschwenden, was am Ende doch nur in den Papiermüll verschwindet.