Entscheidung gefallen zu Geschäftsöffnungen in Baden-Württemberg

Symbolbild

Karlsruhe-Insider (dpa/lsw) – Der Einzelhandel im Südwesten darf in der Vorweihnachtszeit trotz der geplanten coronabedingten Ausgangsbeschränkungen auch tagsüber weiterhin öffnen.

«Wir haben ja keinen Lockdown beschlossen», sagte Ministerpräsident Winfried
Kretschmann (Grüne) am Freitag in Stuttgart.


Es könne aber sein, dass sich Bund und Länder am Sonntag auf weiterreichende Regeln einigen.

«Geschäfte vor Weihnachten zu schließen, ist schon eine sehr drastische Maßnahme», sagte er. Sie machten da den Hauptumsatz.

Die Regel gilt bis auf weiteres also nicht nur für Lebensmittel, sondern etwa auch für Mode-Geschäfte. Wichtig sei, dass man zielgerichtet einkaufen und danach nach Hause gehe, sagte Kretschmann. Für die Zeit nach Weihnachten bis 10. Januar hat das Land allerdings einen harten Lockdown angekündigt.

Lesen Sie auch
Rauchen auf der Arbeit: Chef in der Pfalz schenkt Nichtrauchern Urlaub