Erfasst! Auto rast gezielt auf Fußgänger zu in Baden-Württemberg

Symbolbild Foto: Bodo Schackow/dpa

Karlsruhe-Insider (dpa/lsw) – Weil er einen Krankenhausmitarbeiter in Tübingen absichtlich angefahren haben soll, ist ein Mann vorübergehend festgenommen worden.

Nach Angaben von Polizei und Staatsanwaltschaft vom Mittwoch soll der 57-jährige Beschuldigte morgens unerlaubt auf einem Taxistellplatz in Kliniknähe geparkt und im Auto gewartet haben.


Als der Abschleppdienst kam, habe er einen 54 Jahre alten Klinikmitarbeiter angefahren, der auf der Motorhaube des Autos gelandet sei.

Der Beschuldigte sei erst schnell weitergefahren, beim Abbremsen sei der Mitarbeiter dann abgeworfen worden. Er musste behandelt werden.

Als der Fahrer den Klinikmitarbeiter nach dem Vorfall am Dienstag anzeigen wollte, nahmen ihn Beamte auf dem Polizeirevier vorübergehend fest. Gegen ihn wird wegen gefährlicher Körperverletzung und gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr ermittelt.

Lesen Sie auch
Teure Rarität: Alte "Capri-Sonne" bringt auf Ebay ein Vermögen ein!