Ernsthaft? Noch ein KSC-Trainer schmeißt hin!

Symbolbild

Nach Thomas Oral verlässt nun auch Co-Trainer Mark Fotheringham den Karlsruher SC.

Schade, denn Interimscoach Lukas Kwasniok, der den KSC vorübergehend bis zur Winterpause übernimmt, ließ noch vor wenigen Tagen verlauten, er freue sich über die Zusammenarbeit mit dem 33-jährigen Schotten: „Ich bin dankbar, dass er dabei ist. Er kennt die Mannschaft, ist offen, ist loyal, ist erfahren. Ich bin happy, mit ihm zu arbeiten. Ich habe das Gefühl, dass er total Bock hat, die Kehrtwende mit der Mannschaft zu schaffen.“

Eigentlich war Fotheringham, der erst seit Juli für den KSC arbeitet, erneut in der Position des Co-Trainers vorgesehen.

Lesen Sie auch
Achtung Gefahr! Kaufland nimmt beliebte Kinderware aus dem Verkauf