Eskalation im Supermarkt bei Karlsruhe: Menschen mit Spritze bedroht!

Symbolbild Foto: Polizei

Karlsruhe-Insider: Nach einem mutmaßlichen Ladendiebstahl hat ein 29-jähriger Mann am Samstag gegen 20.15 Uhr in einem Supermarkt der Joß-Fritz-Straße in Untergrombach eine Beschäftigte mit einer Insulinspritze bedroht.

Die Frau hatte den mit zwei vollen Einkaufstüten bepackten Verdächtigen angesprochen, als er ohne Bezahlung einen unbesetzten Kassenbereich passierte.


Der Angesprochene holte eine Spritze aus seiner Jackentasche drohte der Frau, ihr damit ins Auge zu stechen. Der Mann entfernte sich dann in Richtung des Baggersees. Unterdessen verständigte der Marktleiter die Polizei.

Bei der Fahndung nahmen Beamte des Polizeireviers Bruchsal den amtsbekannten 29-Jährigen vorläufig fest. Er führte diverses Diebesgut sowie eine Insulinspritze bei sich und war in der Folge eindeutig als Tatverdächtiger zu identifizieren. Schließlich räumte er seine Tat auch ein. Ihn erwartet nun eine Anzeige wegen räuberischen Diebstahls. ots

Lesen Sie auch
EIL: Grüne und CDU stimmen Koalitionsvertrag in Baden-Württemberg zu!