Eskalation in der Kaiserallee in Karlsruhe: Polizei benötigt Verstärkung!

Symbolbild Foto: Patrick Wania - Kaiserallee/Richtung Christuskirche {{CC-by-nc-sa-2.0}}|Foto: Polizei Karlsruhe

ka-insider: Massiven Widerstand leistete ein 36-Jähriger am Samstagabend bei seiner Festnahme in der Kaiserallee.

Der Mann wurde gegen 21 Uhr von einer Zeugin beobachtet, wie er an der Straßenbahnhaltestelle Philippstraße mehrfach gegen die Scheiben schlug und gegenüber seiner Begleitung äußerst aggressiv war.

Im Rahmen einer Fahndung konnte eine Streife den 36-Jährigen mit seiner Begleitung in Höhe der Grillparzer Straße stellen und vorläufig festnehmen.

Hierbei leistete er erheblichen Widerstand, spuckte mehrfach in Richtung der Polizisten und beleidigte diese. Nur mithilfe von zwei weiteren Streifenwagenbesatzungen gelang es schließlich dem alkoholisierten Mann Handschließen anzulegen. Da der Beschuldigte nicht selbstständig aufstehen wollte, musste dieser durch fünf Beamte zum Transportfahrzeug getragen werden. Während des Transports sowie in der Gewahrsamseinrichtung setzte dieser seine Bedrohungen und Beleidigungen fort.

Lesen Sie auch
Geschäftsadresse für Start-Ups: Darauf sollten Gründer wirklich achten

Durch die Widerstandshandlungen wurden zwei Polizeibeamte leicht verletzt. /ots