Eskalation in Karlsruhe: Frau am Hals gepackt und geschlagen

Symbolbild Foto: Aaron Klewer / Einsatz-Report24

Karlsruhe (ots) – Ein 25-Jähriger hat am frühen Freitagmorgen seine 19-jährige Lebensgefährtin im Schlaf angegriffen und dabei leicht verletzt.

Bei der anschließenden Festnahme des Mannes durch die von den Nachbarn alarmierte Polizei leistete er Widerstand, wodurch ein Beamter dienstunfähig verletzt wurde.


Nach den bisherigen Erkenntnissen konsumierte das Paar am Donnerstagabend verschiedene Alkoholika in ihrer gemeinsamen Wohnung in der Badener Straße und gingen anschließend schlafen. Als die junge Frau gegen 04:45 Uhr wach wurde, stand der 25-Jährige vor ihr, versetzte ihr einen Schlag ins Gesicht und packte sie am Hals. Die 19-Jährige befreite sich aus dem Griff mit Schlägen und Tritten und rief lautstark um Hilfe.

Nachbarn wurden hierdurch auf das Geschehen aufmerksam und verständigten die Polizei. Als Beamte des Polizeireviers Karlsruhe-Durlach wenig später eintrafen, konnten weitere Angriffe des 25-Jährigen auf seine Partnerin unterbunden werden. Bei seiner anschließenden Festnahme setzte sich der Mann gegen die Maßnahmen zur Wehr und versuchte nach den Beamten zu treten. Zudem beleidigte er die eingesetzten Polizisten mehrfach aufs übelste. Bei den Widerstandhandlungen erlitt ein Beamter leichte Verletzungen, durch die er später seinen Dienst nicht weiter fortsetzen konnte.

Gegen den Tatverdächtigen wurde ein Ermittlungsverfahren wegen mehrerer Straftaten eingeleitet. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Karlsruhe wird der 25-Jährige am Freitagnachmittag einem Haftrichter vorgeführt.