Eskalation in Karlsruher S-Bahn: Junge (12) bespuckt und dann gejagt!

Symbolbild

Karlsruhe (ots) – Nach aktuellem Stand der Ermittlungen stieg ein 12-Jähriger am Donnerstag gegen 14:08 Uhr an der Haltestelle Pfinztal in eine Straßenbahn der Linie S5 ein.

Kurz vor dem Bahnhof Karlsruhe-Durlach betraten vier bislang unbekannte Jungen die Bahn und verlagerten im Laufe der Fahrt ihren Sitzplatz immer mehr in Richtung des 12-jährigen Deutschen.


Als sie den Geschädigten plötzlich beleidigten und bespuckten, wechselte dieser innerhalb der Bahn seinen Sitzplatz. Ein bislang unbekannter Zeuge beobachtete das Geschehen und forderte die vier Jungen auf die Bahn zu verlassen. Offenbar kamen die Kinder der Aufforderung nicht nach.

Wenig später, an der Haltestelle Tullastraße, stieg der 12-Jährige aus der Bahn aus. Er trug einen Rucksack auf dem Rücken und hatte ein Skateboard in seiner rechten Hand. An besagter Haltestellte verließen auch die vier Kinder die Bahn und folgenden dem 12-Jährigen fußläufig. Um etwa 14:30 Uhr, auf dem Gelände „Alter Schlachthof“, wurde der Geschädigte von einem der Jungen an den Armen festgehalten und in eine Ecke gedrängt. Das Skateboard fiel auf den Boden und er wurde von zwei der vier Jungen geohrfeigt und ins Gesicht geschlagen. Der vierte anwesende Junge filmte die Tat offenbar mit seinem Smartphone.

Lesen Sie auch
"Tiere sind keine Sachen": Grünen Politiker fordern Haustierführerschein

Dem 12-Jährigen gelang schließlich die Flucht. Das Skateboard ließ er am Tatort liegen. Die vier Kinder riefen ihm hinterher, dass sie dann eben sein Skateboard mitnehmen würden. An einem naheliegenden Skater-Platz traf der Geschädigte auf seine Freunde. Gegen 14:35 Uhr verständigte er die Polizei. Der Junge wies Verletzungen im Gesichtsbereich auf. Eine Anzeige bezüglich der gefährlichen Körperverletzung wurde aufgenommen und entsprechende Ermittlungen eingeleitet. Durch das entwendete Skateboard entstand dem Jungen ein Sachschaden von etwa 200 Euro. Die Tatverdächtigen, alle etwa 11-12 Jahre alt, konnten wie folgt beschrieben werden:

Junge 1: Bei dem Jungen, welcher den 12-Jährigen in der Bahn bespuckte und ihn später an den Armen festhielt handelt es sich um eine etwa 150 – 155 cm große Person mit blonden seitlich kurz rasierten Haaren. Er trug eine schwarze Bomberjacke und sprach akzentfreies Deutsch.

Lesen Sie auch
Eskalation am Karlsruher Hauptbahnhof: Gesuchter Straftäter dreht durch!

Junge 2: Der zweite Junge war etwa 150 – 155 cm groß und trug schwarze Haare. Er sprach mit vermutlich türkischem Akzent und führte ein Smartphone in heller Farbe mit sich.

Junge 3: Der dritte Junge war etwa 146 cm groß und trug schwarze seitlich kurz rasierte Haare. Er trug einen Pullover mit Camouflage-Muster und einer schwarzen Bauchtasche. Er sprach mit einem vermutlich türkischen Akzent.

Junge 4: Der vierte Junge war etwa 146 cm groß, trug schwarze Haare und sprach mit einem vermutlich türkischen Akzent.

Das geklaute Skateboard hat eine schwarze aufgeraute Oberfläche. Auf der Unterseite befindet sich der Aufdruck einer weiblichen Person auf orangefarbenem Hintergrund.

Lesen Sie auch
Chaos auf der A5: Tanklastzug umgekippt - Autobahnbahn vollgesperrt!

Zeugen oder Hinweisgeber werden gebeten sich telefonisch, unter der Nummer 0721/666-5555, mit dem Kriminaldauerdienst in Verbindung zu setzen.