Eskalation: Wieder brutale Tat nachts auf dem Europaplatz in Karlsruhe

Symbolbild Fabian Geier/einsatzreport24

Karlsruhe-Insider: Bei körperlichen Auseinandersetzungen am frühen Sonntagmorgen zunächst an der Haltestelle Europaplatz und später an der Haltestelle Werderstraße wurde von einem Täter auch ein Schlagring eingesetzt.

Zwei Geschädigte im Alter von 20 und 21 Jahren wurden ihren Angaben zufolge zunächst um 04.07 Uhr von zwei Tätern an der Haltestelle Europaplatz angegangen.

Hierbei wurde der 20-Jährige verletzt. Sie stiegen schließlich in die Straßenbahn und fuhren bis zur Haltestelle Werderstraße. Dort wurde sie erneut von den ihnen flüchtig bekannten Tätern attackiert, wodurch der 21-Jährige Verletzungen davontrug.

Beide Geschädigten waren deutlich alkoholisiert. Bei einer sofort eingeleiteten Fahndung der Polizei konnten die Schläger nicht mehr festgestellt werden. Es wurde ein Ermittlungsverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung eingeleitet. Glücklicherweise gab es keine schweren Verletzungen. /ots

Lesen Sie auch
Bosch will Maschinen beibringen, Gedanken von Menschen zu lesen