Eurojackpot wächst auf neue Rekord-Summe – Wer knackt ihn?

Foto: Westdeutsche Lotterie GmbH

Karlsruhe-Insider (ots) – Es sind die heiß ersehnten Wochen bei Eurojackpot: Die Ziehungen und Phasen, in denen der Jackpot bei seiner maximalen Summe von 90 Millionen Euro steht und in 18 europäischen Ländern am Freitagabend gespannt auf die Ziehungsergebnisse gewartet wird.


Zum insgesamt zehnten Mal seit dem Lotteriestart im Jahr 2012 ist es jetzt soweit, dass der Jackpot diese Summe erreicht und entweder direkt geknackt wird oder in der Folge mehrere Wochen so stehenbleibt.

Neun Mega-Jackpots

Während der bisherigen neun Mega-Jackpot-Phasen konnten Spielteilnehmer aus halb Europa zu Multi-Millionären werden. Zu Anfang brauchte es ein wenig Geduld: Nach dem Spielbeginn im März 2012 dauerte es mehr als drei Jahre, bis die Eurojackpot-Summe von 90 Millionen Euro erstmals erreicht werden konnte. Am 15. Mai 2015 gewann dann ein Spielteilnehmer aus der Tschechischen Republik diesen Betrag und konnte sich damit große Wünsche erfüllen.

Lesen Sie auch
Die bestbezahlten Berufe in Deutschland – hier verdienen Sie ein Vermögen

Der deutsche Lotterierekord wurde am 14. Oktober 2016 aufgestellt. Diesmal gingen die 90 Millionen in den Schwarzwald.

Erstmals drei 90-Millionen-Jackpots in einem Jahr!

Das Jahr 2018 punktete mit gleich drei Jackpotphasen, ebenfalls ein Novum in der Eurojackpot-Historie. Eine finnische Tippgemeinschaft mit fünf Personen freute sich am 9. Februar über den Mega-Gewinn.

Im Juli des gleichen Jahres waren dann zwei deutsche Spielteilnehmer die Riesen-Glückspilze: Am 6. Juli gingen jeweils 45 Millionen Euro nach Hessen und Sachsen-Anhalt. Dies war das Ende einer besonders bemerkenswerten Jackpotphase. Die beiden Gewinner konnten erst in der 15. Ziehung in Folge, davon sieben Ziehungen mit einem 90-Millionen-Mega-Jackpot, ermittelt werden.

Lesen Sie auch
Preise steigen: Verbrauchern in Deutschland droht ein teurer Winter

Im November 2018 folgte schließlich die dritte 90-Millionen-Jackpotphase innerhalb des Kalenderjahres. Nach elf Ziehungen, davon erneut vier mit einem 90-Millionen-Jackpot, waren es wieder fünf Gewinner, die gleichzeitig den obersten Gewinnrang teilten. Somit gingen 18 Millionen Euro nach Hamburg, Hessen, Finnland, Italien und Spanien.

Wer holt den zehnten 90-Millionen-Jackpot?

Mit Spannung blicken natürlich auch jetzt wieder viele Lotteriefans auf den kommenden Freitagabend (7. Februar). Dann wartet erneut ein Jackpot mit der maximalen Summe von 90 Millionen Euro. Wird es wieder deutschen Spielteilnehmern gelingen, bei der europäischen Lotterie groß abzuräumen?