Europapark, Tripsdrill & Co.: Freizeitparks öffnen bald in Baden-Württemberg

Symbolbild

Karlsruhe Insider: Nach und nach treten Lockerungen in Kraft.

Die Zeiten des Lockdowns sind teilweise bald zu Ende

Die Mitarbeiter des Europaparks in Rust sind seit dem 1. Dezember in Kurzarbeit. Der Park jedoch blieb während des gesamten Lockdowns in stand by.

Durch das seit 1. Dezember geltenden Restaurantverbotes war an ein Abendessen im nahe gelegenen Restaurant in weite Ferne gerückt. Dennoch können die Gastronomen auch bald wieder öffnen, wenn sie jedenfalls Außengastronomie führen.

Auch der Gang in die Buchhandlung war über lange Zeit nicht möglich, auch hier ist das Ende in Sicht.

Konzerte fielen aus, und auch der Fußball musste ohne Fans seine Geisterspiele durchführen, auch um wenigstens die Fernsehgelder kassieren zu können.

Lesen Sie auch
Maßnahmen treffen Reisende: Nachbarland wird zum Hochrisikogebiet

Der Lockdown wurde am 3. März zwar weiter verlängert bis Ende des Monats, jedoch dürfen die Länderchefs regional unterschiedlich entscheiden.