Evakuierung! Flammen-Inferno in Fitnessstudio bei Karlsruhe

Karlsruhe-Insider: Es ist eine starke Rauchentwicklung, welche am Dienstagmorgen über Bretten weithin sichtbar ist.


Ein Saunabrand in einem Fitnessstudio breitete sich rasend schnell aus. Die Feuerwehrkräfte waren im Großeinsatz vor Ort.

Um kurz vor 9 Uhr am Dienstagmorgen erreichte die Integrierte Leitstelle den Notruf über eine Rauchentwicklung aus einer Sauna im Gebäudeinneren des Fitnessstudios.

Bereits auf der Anfahrt der ersten Einsatzkräfte war eine starke Rauchentwicklung weithin sichtbar, weshalb sofort weitere Kräfte nachgefordert und die Alarmstufe erhöht wurde.

Das Feuer breitete sich von der Sauna rasend schnell über die Zwischendecke bis zum Dachstuhl des Gebäudes aus. Eine starke Rauchentwicklung drang aus dem Saunabereich des Studios, sowie aus dem gesamten Dachbereich.

Lesen Sie auch
Nächste Baustelle in Karlsruhe - Sperrung für mehrere Wochen!

Die Sauna welche sich im hinteren Gebäudetrakt im 2 OG befand, war nur über eine Umkleide zu erreichen. Die Löscharbeiten in dem verwinkelten Gebäude waren daher kompliziert. Mit mehreren Trupps unter Atemschutz im Innenangriff und über ein Wenderohr über die Drehleiter konnte die Feuerwehr den Brand nach 1,5 Stunden schließlich löschen.

Das Fitnessstudio wurde noch vor Eintreffen der Feuerwehr geräumt. Verletzte gab es keine zu beklagen. Die Feuerwehren aus Bretten mit mehreren Abteilungen und Gondelsheim, sowie die Führungsgruppe ist im Einsatz. Der stellvertretende Kreisbrandmeister ist auch vor Ort. Der Rettungsdienst, die DRK Bereitschaft Bretten und die Polizei sind ebenfalls mit mehreren Kräften vor Ort.