Existenzkampf der Sportvereine in Karlsruhe wegen Corona-Maßnahmen

Symbolbild

Karlsruhe-Insider: Die Soforthilfe greift auch beim Karlsruher Sport Club.

In vielen Städten sind die Sportvereine in existenziellen Nöten.


Der Trainingsbetrieb bei den Amateuren und im Breitensport ist abgesagt auf unbestimmte Zeit. Derzeit gibt es die Regel, dass der Sportbetrieb nur im Freien und nur allen oder zu zweit ohne Kontakt betrieben werden darf.

Dies stellt viele, besonders aber die Amateurverbände vor große Probleme. Normales Training gibt es derzeit nicht. Wann die Amateurvereine wieder normal trainieren dürfen, weiß bislang niemand.

Der Sportverein Post Südstadt Karlsruhe hat insgesamt 20 Abteilungen mit eigenem Schwimmbad und auch vielen Gesundheitskursen. Er möchte den Mitgliedern gerne den Sport nach Hause bringen.

Lesen Sie auch
Lockerungen: Stadt und Landkreis Karlsruhe seit 5 Tagen unter 150

Dies geht derzeit leider nur per Video und auch nur Trainingsübungen, damit die Sportler sich zuhause fit halten können.

Als einer der ersten Vereine hat der Sportverein Post Südstadt Karlsruhe eine finanzielle Hilfe in Höhe von 75.000 Euro vom Land Baden-Württemberg erhalten.

Ein Folgeantrag ist jederzeit möglich.