„Explosion in Durmersheim“ – Bewaffnete 10-köpfige Gruppe gestellt!

Symbolbild

Durmersheim (ots) – Laute Knallgeräusche in der Weissenburger Straße haben am Mittwochabend einen Anwohner aufgeschreckt und zur Verständigung der Polizei veranlasst.

Beamte des Polizeireviers Rastatt trafen bei einer Überprüfung auf dem Parkplatz vor dem Jugendhaus kurz nach 22.30 Uhr auf eine zehnköpfige Personengruppe.

Im Umfeld der Jugendgruppe im Alter zwischen 14 bis 21 Jahren fanden die Polizisten mehrere sogenannten „Polenböller“. Eine Zuordnung der dem Sprengstoffgesetz unterliegenden, aber noch nicht gezündeten Feuerwerkskörper war den Ermittlern nicht möglich.

Wohl aber ein Schlagring und eine Softair-Pistole. Diese Gegenstände konnten die Gesetzeshüter im Zuge einer Durchsuchung in beziehungsweise unter einem Auto sicherstellen.

Die mutmaßlichen Eigentümer müssen im Fall der Softair-Pistole mit einer Ordnungwidrigkeitenanzeige und im Fall des Schlagrings mit einer Strafanzeige nach dem Waffengesetz rechnen.