Explosionen und riesige Rauchwolke in der Region – Großeinsatz der Feuerwehr!

Symbolbild Foto: Julian Buchner/Einsatz-Report24

Karlsruhe /St. Leon – Zu einem Großeinsatz der Feuerwehren ist es am Mittwochabend gegen 20.30 Uhr in St. Leon gekommen. Eine Lagerhalle eines Pflanzenzuchtbetrieb brennt in voller Ausdehnung.

Wie die Polizei in einer ersten Mitteilung vermeldet, ist am Mittwochabend in der Nähe vom Bahnhof St. Leon-Rot eine Lagerhalle in Brand geraten. Beim Eintreffen der ersten Kräfte schlugen bereits Flammen aus der Halle. Das Feuer breitete sich rasend schnell aus. Die Rauchtentwicklung ist trotz der einkehrenden Dunkelheit kilometerweit zu sehen.

Die Feuerwehren aus dem gesamten Rhein-Neckar-Kreis sind mit einem Großaufgebot an der Einsatzstelle um den Großbrand zu löschen. Unter anderem sind die Feuerwehren aus St. Leon-Rot, Ladenburg, Ketsch, Leimen, Wiesloch, Schwetzingen, Walldorf und Frauenweiler sind vor Ort.

Lesen Sie auch
Corona-Radar: Inzidenz sinkt weiter in Baden-Württemberg

In der Lagerhalle sind Dünge-Mittel und Gasflaschen gelagert. Es kam zu mehreren Explosionen. Gitftiger Rauch steigt auf. Verletzte gibt es bislang noch nicht, so ein Polizeisprecher vor Ort.

Auch die Warn-App NINA hat folgende Meldung herausgegeben:

„Durch den Großbrand einer Lagerhalle kommt es zu einer größeren Rauchentwicklung. Betroffene Gemeinden rund um St. Leon-Rot werden gebeten Türen und Fenster geschlossen zu halten.“