Extrem teurer: Europapark erhöht die Eintrittspreise in der Hochsaison!

Europapark in Rust mit Wasserattraktion
Foto: Europa-Park

Karlsruhe Insider: Der Europapark erhöht die Preise: So teuer wird es jetzt.

Der Europapark in Rust musste im November 2020 wegen der Corona-Pandemie schließen. Aufgrund der wirtschaftlichen Einbußen wurden 3.500 Mitarbeiter in Kurzarbeit geschickt. Seit dem 21. Mai durften wieder Besucher in den Park.

Da der Europapark eine neue Achterbahn und ein neues Restaurant bauen möchte, werden die Eintrittspreise erhöht. Fast mit dem Beginn der Sommerferien in Baden-Württemberg gelten seit dem 17. Juli die neuen Preise.

Bis zum 13. September zahlen Erwachsene 60 Euro, während für die Kinder 52 Euro berappt werden müssen.

Die letzte Preiserhöhung gab es vor 2 Jahren, als die Erwachsenen 55 Euro zahlen mussten und Kinder 47 Euro.

Lesen Sie auch
Prügelei bei Karlsruhe im Linienbus weil Fahrgast keine Maske trägt

Diese Preise gelten vom 14. September bis zur Schließung am 8. Oktober.

Für die Wasserwelt „Rulantica“ müssen Kinder bis 11 Jahre und Senioren 39 Euro zahlen, Erwachsene dagegen 38,50 Euro.