Fahranfänger verliert die Kontrolle in Karlsruhe und prallt gegen Baum

Symbolbild Foto: Aaron Klewer / Einsatz-Report24

Karlsruhe (ots) – Glück im Unglück hatte ein 18-Jahre alter Autofahrer, als er am Mittwochabend in der Pulverhausstraße die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor, mit einem Baum kollidierte und dabei nur leichte Verletzungen davontrug.

Gegen 19.45 Uhr fuhr der Unfallverursacher mit seinem Mercedes die Pulverhausstraße in Richtung Daxlanden. Im Kreuzungsbereich zur Durmersheimer Straße ordnet er sich nach links ein. Zu diesem Zeitpunkt zeigte die dortige Lichtzeichenanlage Grünlicht, weshalb der junge Mann erneut beschleunigte und in Anbetracht der örtlichen Straßenverhältnisse vermutlich mit nicht angepasster Geschwindigkeit um die Kurve fuhr.


Hierbei verlor er die Kontrolle über sein Fahrzeug, gerät ins Schleudern und kollidierte letztendlich mit einem Baum.

Lesen Sie auch
Baden-Württemberg: Gericht lehnt Anträge gegen Corona-Testpflicht an Schulen ab

Das Fahrzeug war durch die Kollision nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Der entstandene Sachschaden wird auf zirka 7.500 Euro geschätzt.