Fahrraddiebe in Karlsruhe: Immer mehr auf Ebay-Kleinanzeigen drauf

Symbolbild

Karlsruhe-Insider: Am Donnerstagmittag gegen 13 Uhr konnte in der Vincenz-Prießnitz-Straße durch die Hilfe eines Geschädigten gleich zwei Fahrraddiebe ergriffen werden, die ihre gestohlenen Räder auf einer Internetplattform angeboten hatten.

Der Bürger hatte sein gestohlenes Fahrrad zuvor im Internet entdeckt und sich mit dem Verkäufer in Verbindung gesetzt. Über das geplante Treffen für den Verkauf informierte er die Polizei.


Weitere Recherchen ergaben, dass das Rad sogar ein zweites Mal, nun aber unter dem Namen eines anderen Verkäufers eingestellt war. An der Übergabeörtlichkeit erschien zunächst der mutmaßliche erste Anbieter mit dem gestohlenen Fahrrad.

Der 19-Jährige konnte dabei von den Polizeibeamten vorläufig festgenommen werden. Zur selben Zeit fuhr dort in verdächtiger Weise ein weiterer junger Mann auch auf einem Fahrrad vorbei. Bei seiner Kontrolle stellte sich heraus, dass auch der 18-Jährige ein entwendetes Fahrrad mitführte. Er gestand den Beamten gegenüber zudem seine Beteiligung an dem Diebstahl des ersten feilgebotenen Fahrrades.

Lesen Sie auch
Deutschland: Urlaub wieder möglich - Diese beliebte Region öffnet für Touristen

Der Besitzer des zweiten Fahrrades meldete sich erst am Freitag bei der Polizei, um sein Fahrrad als gestohlen zu melden. Zu seiner freudigen Überraschung konnte ihm mitgeteilt werden, dass sein Fahrrad bereits sichergestellt sei und auch der mutmaßliche Täter bereits am Donnerstag gefasst wurde.

Beide Fahrraddiebe, die sich zuvor schon kannten und im Bereich der Drogenkriminalität auffällig waren, müssen nun mit einer Anzeige wegen besonders schweren Diebstahls von Fahrrädern rechnen.