Fahrradfahrer in Karlsruhe klagen über vereiste Radwege!

Symbolbild

Karlsruhe-Insider: Radfahrer klagen über vereiste Radwege

Die Hauptradwege in Karlsruhe sind rund 230 Kilometer lang.


Die Räumfahrzeuge in Karlsruhe sind im Dauereinsatz, im die Stadt bei Minustemperaturen von den Schneemassen zu befreien.

Leider sind noch nicht überall die Wege frei.

Viele Radwege sind noch mit Schnee bedeckt, und die Radfahrer müssen ihre Wege mit Bedacht wählen, wo der Schnee beispielsweise schon geräumt ist.

An den Radwegen, welche direkt an den Straßen liegen, ist besondere Vorsicht geboten. Hier lauert nämlich die Eisglätte. Durch den von den Autos aufgewirbelten Schneematsch kommt es bei den derzeit bestehenden Minustemperaturen die Gefahr der Eisglätte auf den Radwegen.

Lesen Sie auch
EIL: Flughafen Frankfurt ist Insolvent wegen Coronavirus

Die meisten Radfahrer sind warm eingepackt und trotzen den niedrigen Temperaturen.

Leider können aber die Radwege nicht so schnell von den Schneemassen befreit werden. Die Räumfahrzeuge der Stadt müssen zusehen, dass sie die ganzen Straßen von Schnee und Eis befreien.