Falsches Ergebnis beim Test: Karlsruher SC Spieler hat doch kein Corona!

Symbolbild Foto: Stadt Karlsruhe

Wie der KSC am heutigen Dienstag berichtete, gab es im Kader einen Corona-Verdachtsfall. Ein Test auf COVID-19 war positiv ausgefallen.


Das Ergebnis des zweiten Tests, der am gestrigen Abend stattfand, lag erst am Nachmittag vor und brachte Entwarnung. Somit liegt kein positiver COVID-19-Befund innerhalb der Mannschaft vor. Der KSC kann ab Mittwochvormittag wieder das Training zur Vorbereitung auf den VfL Osnabrück aufnehmen.

Der betroffene Spieler habe sich umgehend in häusliche Quarantäne begeben, hatte der KSC am Vormittag mitgeteilt.

Lesen Sie auch
Geimpfte dürfen bald shoppen oder in den Zoo in Baden-Württemberg