Fast 1 Millionen Menschen arbeiten auch sonntags in Baden-Württemberg

Symbolbild

Karlsruhe-Insider (dpa/lsw) – Von rund 5,4 Millionen Arbeitnehmern in Baden-Württemberg haben im Vorjahr rund 885.000 Menschen mindestens an einem Sonn- oder Feiertag im Monat arbeiten müssen.

Das entspricht einer Quote von 16,3 Prozent, wie eine der Deutschen Presse-Agentur vorliegende Antwort des Statistischen Bundesamts auf eine Anfrage der Linken im Bundestag zeigt.

Grundlage sind Daten aus dem Mikrozensus 2019. Prozentual ist die Sonn- und Feiertagsarbeit demnach in Baden-Württemberg nicht ganz so ausgeprägt wie im Bundesschnitt (18,8 Prozent).

312 000 Arbeitnehmer aus dem Südwesten (5,7 Prozent) mussten laut Statistik im Vorjahr im Schnitt an einem Sonn- oder Feiertag im Monat arbeiten. 375 000 Beschäftigte (6,9 Prozent) waren mindestens an zwei Sonn- bzw. Feiertagen im Einsatz, immerhin 3,7 Prozent oder 199 000 Arbeitnehmer sogar an jedem Sonn- bzw. Feiertag im Monat.

Lesen Sie auch
Europa-Park besser als Disneyland Paris – bester Freizeitpark gekürt

Nach dem Arbeitszeitgesetz ist in Deutschland eine Beschäftigung an Sonn- und Feiertagen grundsätzlich verboten. Allerdings gibt es für zahlreiche Berufe Ausnahmen.