Zusammengeschlagen und Handy geraubt: Polizei verhaftet 17-Jährigen in Karlsruhe!

Symbolbild

Karlsruhe (ots) – Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Karlsruhe wurde am
Montagnachmittag ein 17-Jähriger dem zuständigen Haftrichter vorgeführt, der Haftbefehl erließ. Der junge Mann wird beschuldigt, am Sonntagabend in der Südstadt zusammen mit einem bislang Unbekannten, auf einen 15-Jährigen eingeschlagen zu haben, um im Besitz des Mobiltelefons des Geschädigten zu bleiben.

Der Unbekannte soll zunächst zusammen mit dem 17-Jährigen, den 15-jährigen Syrer in
der Rankestraße angesprochen und nach dessen Telefonnummer gefragt haben. Da der 15-Jährige nicht gut deutsch spricht, habe er dem Unbekannten das Mobiltelefon ausgehändigt, damit dieser die Telefonnummer ablesen könne.

Als der Geschädigte sein Mobiltelefon zurückgefordert habe, hätte der Unbekannte dem 15-Jährigen einen Faustschlag versetzt. Dann sollen der flüchtige Täter und der 17-Jährige auf den Jugendlichen eingeschlagen haben. Anschließend flüchteten beide Tatverdächtige mit dem Mobiltelefon des 15-Jährigen. In der Stuttgarter Straße konnte der 17-Jährige mit Hilfe eines Zeugen bis zum Eintreffen der Polizei festgehalten werden.

Der zweite Täter konnte mit dem Mobiltelefon entkommen. Der flüchtige Täter wird
als ca. 16 – 17 Jahre alt beschrieben. Er hatte einen leicht dunklen Teint, dunkle Haare und trug eine schwarze Jacke und eine schwarze Basecap mit weißen Buchstaben. Er sprach deutsch ohne Akzent. Hinweise zu dem flüchtigen Täter bitte an den Kriminaldauerdienst
Karlsruhe, Telefon 0721/9395555.