Einbrecher von Hund überwältigt – Polizisten übernehmen den Rest!

Symbolbild

Karlsruhe (ots) – Ein 41 Jahre alter Einbrecher konnte auf frischer Tat ertappt und festgenommen werden. Dabei wurde dieser leicht verletzt.

Der polizeibekannte Mann verschaffte sich am Sonntag gegen 16 Uhr Zutritt zu einem Wohnhaus in der Rheinstraße.

Im Anschluss brach er mehrere Kellerabteile im Untergeschoss des Hauses auf und durchsuchte diese. Hierbei wurde er von einem Bewohner des Hauses beobachtet. Den verständigten Einsatzkräften, darunter eine Streife der Hundestaffel, gelang es den Einbrecher in den Kellerräumlichkeiten zu stellen.

In der Folge wurde der 41-Jährige mehrfach aufgefordert, die Hände zu zeigen und sich auf den Boden zu legen. Dieser Anweisung kam der Mann nicht nach, stattdessen griff er nach einer auf dem Boden liegenden Glasflasche.

Erst durch den Einsatz eines Polizeihundes konnte der Täter festgenommen werden. Dabei erlitt der Mann leicht blutende Bissverletzungen im Bereich der Extremitäten und des Gesäßes.