Am hellichten Tag: Gangsterbräute machen fette Beute in Karlsruhe!!

Symbolbild

(ots) – Zwei noch unbekannte Frauen stehen im Verdacht, am Samstag gegen 15 Uhr in der Karlsruher Weststadt in ein Wohnanwesen eingedrungen zu sein und Goldbarren sowie hochwertige Uhren im Wert von mehreren zehntausend Euro gestohlen zu haben.

Ein Zeuge hatte das Duo beim Betreten und Verlassen des in der Guntherstraße gelegenen Objekts beobachtet. Allerdings verständigte er leider erst die Polizei, nachdem die eigene Verfolgung ergebnislos abgebrochen werden musste. Die daher mit Zeitverzug in die Wege geleitete Fahndung führte letztlich nicht zur Spur von verdächtigen Personen. Wie festzustellen war, sind die Diebe über die Terrassentür in die Wohnräume eingedrungen und durchsuchten sie in der Folge.

Die beiden Frauen sind von osteuropäischer Erscheinung, jeweils im Alter von 45 bis 50 Jahren mit korpulentem Gesäß und Oberkörper. Eine trug eine Hochsteckfrisur mit mittelblondem, langem Haar. Diese trug einen hellen, kurzen Rock und ein helles Oberteil mit dezenten Querstreifen.

Deren mutmaßliche Komplizin trug schwarzes, schulterlanges Haar und ein schwarzes Oberbekleidungsteil mit schwarzer Hose sowie schwarze Schuhe. Beide führten jeweils eine Basttasche mit.

Die Ermittlungsgruppe „Eigentum Süd“ von der Karlsruher Kriminalpolizei hat die weiteren Ermittlungen übernommen und bittet um Zeugenmeldungen. Sachdienliche Hinweise nimmt der Kriminaldauerdienst Karlsruhe unter 0721/666-5555 entgegen.

>>> DU BIST BEI FACEBOOK? ABONNIERE KA-INSIDER UND AKTIVIERE „ALS ERSTES ANZEIGEN“ UM AUF DEM NEUESTEN STAND ZU BLEIBEN.