Feuerteufel unterwegs: Autos im Landkreis Karlsruhe in Brand gesetzt

Karlsruhe-Insider (ots) – In der Nacht zum Fronleichnamsfeiertag, genauer am Donnerstag gegen 02.00 Uhr, ist in der Dieter-Süss-Straße beim Turnverein in Malsch (Landkreis Karlsruhe) von einem oder mehreren Unbekannten ein Kleinwagen der Marke „Smart“ vorsätzlich in Brand gesetzt worden.

Das Fahrzeug brannte trotz sofortigen Einsatzes der Freiwilligen Feuerwehr Malsch, die mit 13 Mann vor Ort geeilt war, vollständig aus. Durch die Brandhitze wurde auch ein Fenster des dort befindlichen Vereinsgebäudes des Turnvereins beschädigt.

Darüber hinaus versuchte man auch im dortigen Bereich einen Ford Transporter sowie einen VW Golf mit Hilfe von Brandbeschleunigern anzuzünden. Allerdings blieb es in beiden Fällen beim Versuch, zumal die Anzündhilfen teils selbst erloschen, aber auch von Zeugen noch rechtzeitig entfernt werden konnten.

Lesen Sie auch
Dicke Äste im Wald einfach sammeln - es drohen Strafen

Insgesamt schlägt ein Sachschaden von etwa 20.000 Euro zu Buche.

Die Kriminalpolizei Karlsruhe ermittelt und bittet um Zeugenhinweise, die der Kriminaldauerdienst unter 0721/666-5555 entgegennimmt.