Flammeninferno wütet in Karlsruhe – Schaden von 100.000 Euro!

Symbolbild Foto:Julian buchner

Karlsruhe-Insider: Durch einen Küchenbrand wurde am Mittwochnachmittag die Wohnung im zweiten Obergeschoss eines Mehrfamilienhauses in der Gottesauer Straße unbewohnbar.

Glücklicherweise wurde niemand verletzt, zumal der 80-jährige Bewohner nicht zuhause war, aber es entstand ein geschätzter Schaden von 100.000 Euro.

Zeugen hatten kurz nach 13.00 Uhr das Signal eines Rauchmelders vernommen. Eine Person sah auch von Gegenüber Flammen in der Wohnung. Nachdem die Integrierte Leitstelle Karlsruhe darüber informiert war, rückte die Berufsfeuerwehr Karlsruhe aus und bekam den Brand rasch unter Kontrolle. Gegen 13.45 Uhr war das Feuer weitestgehend abgelöscht. Eine Evakuierung des Gebäudes war nicht erforderlich. Vorsorglich waren Rettungsdienst und Notarzt vor Ort.

Lesen Sie auch
Neue Steuer ab Juli: Millionen Hausbesitzer und Eigentümer betroffen

Als mögliche Brandursache kommt ein Adventskranz in Betracht, der auf dem Küchentisch stand. /ots