Forderung: Tierfiguren auf Karussellen sollen bald verboten werden

Auf einem Jahrmarkt steht ein Karrusell mit Pferden und Kutschen. Tierfiguren auf Karussellen sollen bald verboten werden.
Symbolbild © istockphoto/lgal6

PETA USA stellt die Forderung, dass Tierfiguren auf Karussellen bald verboten werden sollen. Dies mutet auf den ersten Blick skurril an. Doch dahinter steckt eine wichtige Erkenntnis.

PETA USA stellt nun öffentlich die Forderung, dass Tierfiguren auf Karussellen verboten werden sollen. Man mag bei dieser Nachricht zunächst verwundert den Kopf schütteln, doch dahinter steckt eine wichtige Botschaft, die uns allen zu denken geben sollte.

Kein Freizeitpark ohne Karussell

Egal, ob man einen Freizeitpark oder einen Jahrmarkt mit der Familie besucht, es geht nicht ohne wenigstens ein Karussell, das zum Vergnügen dazugehört. Gerade die Kleinsten drehen gerne ein paar Runden und können gar nicht genug von den Fahrten auf den bunten Attraktionen bekommen. Und auch die Erwachsenen setzen sich gerne mal in eine kunstvoll bemalte Kutsche oder auf ein altmodisch verziertes Pferd und drehen ein paar Runden. Doch jetzt wirft eine Forderung der PETA USA ein ganz anderes Bild auf dieses Vergnügen.

Deswegen fordert PETA das Aus für Tierfiguren auf Karussellen

Die Forderung für das Verbot von Tierfiguren auf Karussellen mag auf den ersten Blick skurril wirken und so manchen verwundert mit dem Kopf schütteln lassen. Doch schaut man genauer hin, steckt dahinter ein ernster Gedanke. Laut PETA USA wird den Kindern mit solchen Karussellen vermittelt, dass es ganz normal ist, Pferde, Elefanten und Co. als Transportmittel zu benutzen. Die Tiere werden aber zwangsweise dem Willen des Menschen unterworfen, obwohl sie dies gar nicht wollen. Kinder würden durch solche Karusselle lernen, dass dies ganz normal ist.

Lesen Sie auch
Nach heftigem Streit mit Ex: Pietro Lombardis Verlobte in Gefahr

Tiere haben jedoch in der Regel kein Vergnügen daran, den Menschen als Transportmittel oder Bespaßung zu dienen. Deswegen schlägt die Tierschutzorganisation den Herstellern solcher Karussells vor, zukünftig auf andere Formen zu setzen. Wie zum Beispiel auf Raumschiffe, Flugzeuge oder Autos. Wenn es etwas fantasievoller sein soll, können auch Besen, Regenbögen oder Sternschnuppen als Elemente benutzt werden.

Mit dieser Forderung ist die PETA USA nicht alleine. Auch die Tierschutzorganisation aus den Niederlanden schließt sich dieser an. Die niederländische PETA hatte den großen Freizeitpark Efteling bereits dazu aufgefordert, auf Karusselle mit Tieren zu verzichten. Dies ist zwar nur symbolisch, sei jedoch laut der Tierschutzorganisation von zentraler Bedeutung. Man hoffe auf die Symbolwirkung: Wenn ein großer Freizeitpark dieser Aufforderung nachkommt, würden andere vielleicht nachziehen.