Frau bringt Baby auf Parkplatz bei Karlsruhe zur Welt

Symbolbild

Karlsruhe-Insider: Das hatten wahrscheinlich die Verantwortlichen des Klinikums Rastatt so wohl nicht gewollt.

Weil der Kreißsaal im Klinikum Rastatt geschlossen ist, musste eine Frau ihre Baby auf dem Parkplatz des Klinikums zur Welt bringen.


Bereits 2017 hatten die stolzen Eltern ihr Kind in Rastatt zur Welt gebracht. Da aber jetzt der Kreißsaal aufgrund der Corona-Pandemie geschlossen blieb, mussten sie notgedrungen nach Baden-Baden ausweichen.

Viel dramatischer war es für eine Frau aus Rumänien geworden. Sie hatte von Corona und der Schließung der Geburtsstation nichts mitbekommen und stand nun auf dem Parkplatz der Klinik.

Das Baby wollte aber nicht länger warten und wollte auf die Welt kommen. Als der Ehemann dann noch einmal in der Klinik klingelte, wurde die Frau mit ihrem Baby in einem Rettungswagen in die Klinik nach Baden-Baden gebracht.

Kind und Mutter sind wohlauf.

Die SPD befürchtet nun, dass dies das Ende des Kreißsaals in Rastatt sein wird, obwohl der Kreißsaal in Rastatt einen guten Ruf hat.