Frau in Straßburg getötet: Mutmaßlicher Mörder bei Grenzkontrolle festgenommen

Symbolbild Foto: Fabian Geier/einsatzreport24

Karlsruhe-Insider / Kiefersfelden (dpa/lsw) – Bei einer Grenzkontrolle hat die bayerische Polizei einen 21-Jährigen entdeckt, der in Frankreich wegen Mordverdachts gesucht wird.


Er wird verdächtigt, vor wenigen Tagen in Straßburg eine Frau mit einem Messer getötet zu haben.

Bundespolizisten nahmen den Mann bei der Kontrolle eines Fernbusses auf der Autobahn 93 bei Kiefersfelden (Landkreis Rosenheim) fest, wie die Behörden am Montag mitteilten.

Bis zu seiner erwarteten Auslieferung nach Frankreich wurde der Franzose mit albanischen
Wurzeln in ein Münchner Gefängnis gebracht.

Lesen Sie auch
E-Autos drohen bald Fahrverbote - Daimler unter Druck wegen Feinstaub!