Frau vor Wohnungstür in Baden-Württemberg getötet

Symbolbild Foto: Aaron Klewer/Einsatz-Report24

Karlsruhe-Insider / Mannheim (dpa/lsw) – Ein Mann, der in der Nacht zum Sonntag in Mannheim seine Ex-Freundin getötet haben soll, sitzt in Untersuchungshaft.

Das teilten Polizei und Staatsanwaltschaft am Montag mit.


Er sei dringend verdächtig, die 33-Jährige im Flur ihres Hauses vor ihrer Wohnungstür getötet und ihre 38-jährige Freundin schwer verletzt zu haben. Der 33 Jahre alte Deutsche war am frühen Sonntagmorgen von einem Spezialeinsatzkommando (SEK) festgenommen
worden.

Der Zustand der Freundin der Getöteten, die mit Stichverletzungen ins Krankenhaus gekommen war, ist stabil.

Sie hatte laut Ermittlungen versucht, den Mann von der Tat abzubringen, war dann aber mit Tötungsvorsatz von ihm angegriffen worden.

Lesen Sie auch
Überraschung bei Edeka: Discounter übernimmt weitere Filialen!

Nach dem derzeitigen Stand gehen die Ermittler von einer Beziehungstat aus. Dieser soll ein Streit vorausgegangen sein. Der Tatverdächtige schwieg zunächst zu den Vorwürfen.