Fühlt ihr euch in Karlsruhe sicher? Tausende Bürger erhalten von der Stadt einen Brief!

Symbolbild

Blick auf Sicherheitsempfinden / 17.000 Karlsruherinnen und Karlsruher erhalten Post

Etwa 17.000 zufällig aus dem Einwohnerregister ausgewählte Karlsruherinnen und Karlsruher ab dem Alter von 18 Jahren erhalten in diesen Tagen von Oberbürgermeister Dr. Frank Mentrup per Post eine Einladung zur Teilnahme an der diesjährigen Bürgerumfrage. Den Befragten werden Fragen zum Sicherheitsempfinden im Wohngebiet, in der Karlsruher Innenstadt sowie im öffentlichen Personennahverkehr gestellt. Außerdem geht es um Einschätzungen von Ordnungswidrigkeiten und persönlichen Bewertungen von abweichendem Verhalten.

Die Fragen können die angeschriebenen Bürgerinnen und Bürger online oder schriftlich auf einem Papierfragebogen in etwa 30 Minuten beantworten. Die Teilnahme ist freiwillig. Unter den Teilnehmerinnen und Teilnehmern verlost die Stadt hochwertige Fahrradschlösser und Einkaufsgutscheine. Die Antworten wertet das Amt für Stadtentwicklung unter strenger Einhaltung aller Datenschutzbestimmungen aus. Die Anonymität der Befragten wird strikt gewahrt.

Lesen Sie auch
"Dreistigkeit": Dutzende Falschparker in Fußgängerzone erwischt

Die Ergebnisse stellen eine wichtige Grundlage für die Arbeit der Verwaltung und für politische Entscheidungen dar. Im Interesse aussagekräftiger Ergebnisse bittet die Stadt um die Teilnahme an der Befragung. Die Angeschriebenen unterstützen so die Stadt Karlsruhe bei ihren Bemühungen um bürgernahe Entscheidungsgrundlagen.

Außerdem reagiert die Stadt so:

Die Sicherheit in Karlsruhe steht am Dienstag, 3. Juli, um 16.30 Uhr im Großen Sitzungssaal des Rathauses am Marktplatz ganz oben auf der Tagesordnung der nächsten öffentlichen Sitzung des Hauptausschusses.

Dabei werden dem Gremium des Gemeinderats unter Vorsitz von Oberbürgermeister Dr. Frank Mentrup zunächst zwei Berichte vorgestellt. Der eine gilt der Entwicklung der Straftaten in Karlsruhe von 2012 bis 2017 insgesamt, der zweite ist der Sicherheitsbericht des Ordnungs- und Bürgeramts für das Jahr 2017.

Lesen Sie auch
Lebensgefahr: Mann stürzt in den Rhein wegen wertvollen Handy

Rückfragen zur Bürgerumfrage 2018 sind unter der Telefonnummer 0721/133-1222 möglich oder per E-Mail an die Adresse: [email protected]