Fußball-EM Deutschland – Ungarn: Orban macht Absage vor Spiel!

Symbolbild

Karlsruhe Insider: Victor Orban wird’s zu bunt und sagt Besuch in München ab.

Die UEFA hat sich mit ihrer Absage an München, dass das Münchener Stadion nicht in den Regenbogenfarben strahlen darf, keinen großen Gefallen getan.

Jetzt erst recht- sagen alle größeren Städte und wollen Stadien, Rathäuser und andere große Gebäude in Deutschland in den Regenbogenfarben leuchten lassen.

Ausgerechnet der ungarische Staatspräsident, der mit seinem Veto gegen die Regenbogen bei der UEFA recht bekommen hat, sagte seinen für heute in München geplanten Besuch ab.

Die Regenbogenfarben stehen für Toleranz, Integration, Gleichberechtigung für Lesben, Schwule und Transgender.

Victor Orban ist in seinem Land erst kürzlich gegen Schwule und Lesben vorgegangen.

Lesen Sie auch
Hitzewelle: Luft aus Nordafrika kommt - Wetter wird heiß in Deutschland

Da aber nun Victor Orban nicht nach München kommen will, müsste die UEFA nun eigentlich nichts dagegen haben und erlauben, dass das Münchener Stadion nun doch in den Regenbogenfarben erstrahlen darf.