In Karlsruhe von S-Bahn erfasst: Mädchen (†17) stirbt im Krankenhaus

Karlsruhe (ots) – Die am 17.01.2018, um 16.35 Uhr, in Karlsruhe, Amselweg, Überquerungshilfe „Neureut-Kirchfeld“, von einer Straßenbahn erfasste 17-jährige Fußgängerin ist heute gegen 17.50 Uhr, an den bei dem Unfall erlittenen schweren Kopfverletzungen verstorben.

WAS PASSIERT IST:

Lebensgefährliche Verletzungen zog sich am Mitwochnachmittag um 16.35 Uhr eine 17-jährige Fußgängerin aus Karlsruhe zu.

Die junge Frau überquerte an der Überquerungshilfe der Staßenbahnhaltestelle „Neureut Kirchfeld“ die Gleise, wurde von einer ankommenden Straßenbahn erfasst und zu Boden geschleudert.

Die Aufmerksamkeit der Frau war durch ein Handy, das sie in der Hand hielt, abgelenkt. Auch war das Gehör aufgrund getragener In-Ear-Kopfhörer eingeschränkt.

>>> DU BIST BEI FACEBOOK? ABONNIERE KA-INSIDER UND AKTIVIERE „ALS ERSTES ANZEIGEN“ UM AUF DEM NEUESTEN STAND ZU BLEIBEN.

Lesen Sie auch
Chaos auf der A5: Tanklastzug umgekippt - Autobahnbahn vollgesperrt!