Gefahr in Ettlingen: Radfahrer klagen über neuen Fußgängerüberweg

Symbolbild

Karlsruhe-Insider: Radfahrer klagen über neuen Fußgängerüberweg

In Ettlingen klagen die Radfahrer nun über den neu eingerichteten Fußgängerüberweg.


Die Rheinstraße in Ettlingen hat einen neuen Fußgängerüberweg erhalten. Auf Höhe der Daimlerstraße werden die Radfahrer plötzlich ausgebremst.

Ein neuer Fußgängerüberweg zwingt die Radfahrer, nun auf die Fahrbahn auszuscheren, wo die ganzen Schwerlastfahrzeuge mit rund 50 km/h unterwegs sind.

Dies empfinden die Radfahrer als sehr gefährlich, und dadurch fühlen sie sich nicht mehr so sicher als es vorher der Fall war.

Zumindest an der einen Stelle, wo jetzt ein Zebrastreifen neu angelegt wurde. Ein Vorbau zwingt die Radfahrer zum Ausweichen auf die stark befahrene Fahrbahn.

Bislang konnten die Radfahrer den Fahrradweg gefahrlos bewältigen. Nunmehr sind sie gezwungen, am neuen Zebrastreifen anzuhalten und sich umzudrehen, ob jetzt ein anderes Auto kommt.

Dies ist vor allem gefährlich für die Kinder, die gerade angefangen sind, das Radfahren zu lernen.