Gelungene Überraschung: So wurden Karlsruher in der Innenstadt fürs Radfahren belohnt!

Foto: Stadt Karlsruhe

Ein Dankeschön in Form von belegten Brötchen verteilte gestern Morgen der ADFC und die AOK im Rahmen ihrer gemeinsamen Werbeaktion „Mit dem Rad zur Arbeit“ an Radfahrer  am Friedrichsplatz.

„Wer mit dem Rad zur Arbeit fährt, bringt Bewegung in seinen Alltag und sorgt gleichzeitig für einen körperlichen und psychischen Ausgleich“, erklärt Bernhard Ibach von der AOK Mittlerer Oberrhein die bundesweit seit 2001 bestehende fahrradfahrerfreundliche Aktion im Interview mit regio-news.de.

Übrigens: Die Karlsruher Stadtverwaltung unterstützt die „Mit dem Rad zur Arbeit“-Aktion bereits seit zwölf Jahren. In den vergangenen Jahren hat sich der Anteil von Radfahrern von 16 auf 25 Prozent erhöht. Ziel sind für das Jahr 2020 30 % Radfahrer in Karlsruhe!

>>> DU BIST BEI FACEBOOK? WERDE FAN VON KA-INSIDER UND VERPASSE NICHTS MEHR IN KARLSRUHE!