Geschlossen: Diese Aktion macht das Naturkundemuseum in Karlsruhe

Foto von Martin Dürrschnabel [CC BY-SA 2.5 (https://creativecommons.org/licenses/by-sa/2.5)], via Wikimedia Commons

Karlsruhe-Insider: In Karlsruhe musste das Naturkundemuseum wegen der Corona-Pandemie ebenso schließen wie andere Städten.

Allerdings gibt es für alle Fans von Aquarien einen besonderen Leckerbissen.

Das Naturkundemuseum hat einen Live-Stream ins Netz gestellt, damit sich alle an den Fischen erfreuen können. Im größten lebenden Korallenriff Deutschlands können die Zuschauer an den Bildschirmen die beiden Schwarzspitzenriffhaie Kalli und Karla zwar jeweils nur kurz durchs Bild huschen sehen, aber die Pracht des Riffs und die Bewegungen wirken beruhigend auf die Zuschauer.

Der Live-Stream aus dem Naturkundemuseum ist jeden Tag von 8 bis 19.30 Uhr eingeschaltet. Nachts wird auch das Becken verdunkelt, damit die Fische auch schlafen können.

Lesen Sie auch
Wetter-Prognose: Schneemassen für Deutschland am Wochenende