Gesuchter Straftäter im Hauptbahnhof in Karlsruhe gefasst!

Symbolbild Foto: WikiCommons

Karlsruhe-Insider: Am Montag gegen 22:30 Uhr bestreiften Beamte der Bundespolizei den Karlsruher Hauptbahnhof.

Im Rahmen dieser Streife wurden sie auf einen schlafenden Mann aufmerksam.

Den 40-jährigen Mann stellten die Beamten schlafend am Bahnsteig 1 fest. Sein Handy lag dabei frei zugänglich neben ihm. Um ihn auf die Gefahr von Taschendiebstählen hinzuweisen, weckten die Beamten den Mann.


Als dieser sich dann aber apathisch und verwirrt zeigte und äußerte, entschied sich die Streife zu einer Kontrolle des Mannes. Das Ergebnis der polizeilichen Überprüfung war eine Fahndungsausschreibung zur Festnahme durch die Staatsanwaltschaft Karlsruhe. Nach einer Verurteilung wegen gefährlicher Körperverletzung sollte der Mann eine Freiheitsstrafe von 191 Tagen antreten. Die Ersatzfreiheitsstrafe in Höhe von 3.820 Euro, um der Haft zu entgehen, konnte er nicht bezahlen. Nachdem er zur Ausnüchterung einige Stunden im Gewahrsam der Bundespolizei verbracht hatte, wurde er am Morgen des 11. August in die Justizvollzugsanstalt Bruchsal eingeliefert.

Lesen Sie auch
Achtung Gefahr! Kaufland nimmt beliebte Kinderware aus dem Verkauf