„Gib alles“: Horror-Überfall in Karlsruhe – Junge (16) Waffe an den Kopf gehalten!

Symbolbild

Karlsruhe (ots) – Am Montagabend wurde im Stadtteil Mühlburg ein 16-jähriger Pizzalieferant von zwei Unbekannten mit einer Pistole bedroht und beraubt.

Der Geschädigte fuhr mit dem Firmenroller zur Straße „Am Mühlburger Bahnhof“ um vor der Gaststätte des DJK Mühlburg, die zuvor bei einem Karlsruher Pizzalieferservice telefonisch bestellten Pizzen zu übergeben. An der ausgemachten Örtlichkeit machten zwei unbekannte Männer auf sich aufmerksam.
Während der Eine die bestellte Ware an sich nahm, zog der Andere eine schwarze Pistole, hielt sie dem Geschädigten in bedrohender Weise in Richtung des Kopfes und forderte mit den Worten „Gib alles“ die
Herausgabe von Bargeld.

Der eingeschüchterte Geschädigte übergab daraufhin den Geldbeutel mit den Tageseinnahmen. Weiterhin wurde er zur Herausgabe seines Handys aufgefordert, worauf er sein Samsung S6 aushändigte. Anschließend flüchteten die beiden Täter auf dem Fußweg entlang des Sportgeländes, überquerten die Gleise der Straßenbahn und die Rheinbrückenstraße. Der verfolgende Geschädigte verlor sie
schließlich im Bereich des Autohauses Schoemperlen & Gast aus den Augen. Umfangreiche Fahndungsmaßnahmen verliefen erfolglos. Bei den beiden Unbekannten handelt es sich augenscheinlich um Deutsche, die hiesigen badischen Dialekt sprachen. Beide waren ca. 20 Jahre alt und dunkel bekleidet. Der Waffenträger war ca. 185 cm groß und hatte schwarzes Haar. Sein Mittäter war ca. 190 groß, von schlanker Gestalt und hatte blondes Haar, das im Stirnbereich nach oben gegelt war. Zudem trug er eine Bauchtasche. Sachdienliche Hinweise nimmt der Kriminaldauerdienst unter der Telefonnummer 0721/939-5555 entgegen.

>>> DU BIST BEI FACEBOOK? WERDE FAN VON KA-INSIDER UND VERPASSE NICHTS MEHR IN KARLSRUHE!