Gratis Obst pflücken bei Karlsruhe: Doch kaum einer weiß es!

Symbolbild

Karlsruhe-Insider: Die Idee ist recht einfach: Eigentümer von Obstbäumen machen ein Band an die Bäume, welche abgepflückt werden dürfen, und die Passanten wissen dann Bescheid, von welchen Bäumen sie das Obst pflücken dürfen.

„Bischweier rettet Obst“ lautet die Initiative, mit denen die Bischweier Obstbauern die Bürger zum Pflücken anregen möchten. Im Netz wird diese Initiative sehr begrüßt, doch es geht kaum einer hin und pflückt das Obst ab.


In der mittelbadischen Kulturlandschaft spielen Obstbäume eine große Rolle. Besonders die Kirschbäume biegen sich schon unter der Last. Ernten die Bauern nicht das Obst, verderben die Früchte am Boden. Oftmals brechen die Äste auch ab und stellen eine Gefahr für die Autofahrer dar.

Es gibt in Bischweier jede Menge an Kirschbäumen, die darauf warten, dass Passanten das Obst pflücken, bevor es schlecht und faul ist. Interessenten können sich aber auch im Rathaus melden, um sich dort die Bändchen abzuholen.