Großalarm bei Karlsruhe: Wohnhäuser evakuiert und Straße abgesperrt!

Symbolbild Foto: Aaron Klewer / Einsatz-Report24

Karlsruhe-Insider: Für einen größeren Rettungskräfteeinsatz sorgte am Samstagmittag eine beschädigte Gasleitung im Kniebisweg in Reichenbach.

Durch die 29 und 40 Jahre alten Arbeiter wurde gegen 12:40 Uhr an einem Wohnanwesen Baggerarbeiten durchgeführt, um einen Zugang für einen Kellerabgang freizulegen.

Hierbei wurde versehentlich die Gasleitung, welche von der Straße zum Haus führt mit dem Bagger abgerissen. Durch einen zufällig in der Nachbarschaft wohnenden Mitarbeiter eines Energieversorgers konnte provisorisch eine Klemme angebracht, um ein weiteres Austreten des Gases zu verhindern.

Trotz der angebrachten Klemme konnte weiterhin Gas gemessen werden, weshalb durch den Energieversorger ein Bagger die Straße bis zur Hauptleitung aufgraben musste. Durch die Freiwillige Feuerwehr Waldbronn wurden bereits dir umliegenden Wohnhäuser evakuiert und die Straße gesperrt. Nachdem das Leck repariert wurde, konnten die Anwohner wieder in ihre Wohnhäuser zurückkehren.

Lesen Sie auch
Neue Steuer ab Juli: Millionen Hausbesitzer und Eigentümer betroffen

Insgesamt waren drei Besatzungen der Polizei, fünf Fahrzeuge der Freiwilligen Feuerwehr Waldbronn mit 21 Einsatzkräften sowie fünf Rettungsfahrzeuge im Einsatz. ots