Großalarm in Karlsruhe: Schwerbewaffnete Kräfte umstellen Schule

Symbolbild Foto: Aaron Klewer / Einsatz-Report24

Karlsruhe: Eine unklare Lage am Weinbrennerplatz in Karlsruhe sorgt derzeit in Karlsruhe für ein Großaufgebot an Einsatzkräften.


Schwerbewaffnete Spezialkräfte der Polizei umstellen derzeit die Grundschule und die Kindertagesstätte am Weinbrennerplatz.

Die Lage ist aktuell noch unklar. Laut ersten Informationen der Polizei wurde eine verdächtige Wahrnehmung in der Ganztagsschule gemeldet.

Foto: Aaron Klewer / Einsatz-Report24

„Wir wissen nicht genau, was die Gefahrenlage ist“, heißt es von der Polizei. Ein möglicher schlechter Scherz wird derzeit auch nicht ausgeschlossen. Es ist aber im Interesse aller Schüler, dass auf Nummer sicher gegangen wird.

Etwa 200 Einsatzkräfte sind von Polizei und Rettungsdienst im Einsatz. Der Rettungsdienst hat einen Bereitstellungsplatz eingerichtet. Die Polizei sichert die Umgebung mit starken Kräften. Zeugen und Passanten stehen aktuell an der Absperrung und warten besorgt auf Informationen. Wir halten euch auf dem Laufenden.

Lesen Sie auch
Polarwirbel in Anmarsch: Deutschland droht Arktis-Kälte im Winter 2021

+++ UPDATE 18 UHR +++

Karlsruhe (dpa/lsw) – Ein Fehlalarm hat am Dienstag zu einem größeren Polizeieinsatz an einer Karlsruher Grundschule geführt.

Ursache sei wahrscheinlich ein Stromausfall gewesen, der eine Warndurchsage
ausgelöst habe, sagte eine Polizeisprecherin.

Mehrere Streifenwagenbesatzungen und Beamte eines Spezialeinsatzkommandos
waren am Nachmittag im Einsatz. Polizisten brachten Lehrer und Schüler von sechs Klassen ins Freie und durchsuchten das Gebäude. Das Gebiet um die Schule war während des Einsatzes abgesperrt, der Straßenbahnverkehr wurde umgeleitet.