Große Krise: Europapark weiter ohne Perspektive – Fans hoffen und beten

Der Freizeitpark Europapark in Lahr
ARCHIV - Foto: Europapark/obs

Karlsruhe Insider: Fans hoffen und beten!

Deutschlands beliebtester Freizeitpark, der Europapark in Rust, wird weiterhin geschlossen bleiben. Wegen der hohen Inzidenz wissen die Betreiber leider nicht, wann sich dieser Zustand ändert.

Seit dem 1. Mai ist der Heidepark im Norden Deutschlands wieder geöffnet. Die Betreiber hatten gegen diese Schließung geklagt – und Recht bekommen. Die Inzidenz ließ die Öffnung zu. Nun hoffen die Fans des Europaparks, dass auch hier bald die Fahrgeschäfte wieder betrieben werden dürfen.

Zu Beginn des Jahres sah es noch recht gut aus für den Europapark, dann kam plötzlich das Hygienekonzept auf den Tisch, wie es im vergangenen Jahr der Fall war.

Lesen Sie auch
Arrogant? Spieler will den KSC verlassen wenn 1. Liga Angebot kommt!

Da wurde den meisten Fans bereits klar, dass der Europapark nicht so einfach geöffnet werden kann. Die Corona-Zahlen sahen nicht immer schlecht aus.

Doch nun kommt ein ganz anderer Aspekt hinzu, denn er könnte unter Umständen für Geimpfte und Genesene zumindest geöffnet werden. Hier hat der Bundestag bereits grünes Licht für den Einzelhandel ab dem kommenden Wochenende gegeben.

Das wäre derzeit die einzige Alternative zum totalen Stillstand.