Großeinsatz! Ausnahmezustand in Asylunterkunft in Baden-Württemberg

Symbolbild Foto: Aaron Klewer/Einsatz-Report24

Karlsruhe-Insider (dpa/lsw) – Wegen einer Auseinandersetzung in einer Erstaufnahmeeinrichtung für Asylbewerber hat es einen Großeinsatz der Polizei gegeben.


Nach Angaben der Beamten wurde ihnen am Freitagabend ein Streit zwischen etwa 20 Menschen in Ellwangen (Ostalbkreis) gemeldet.

Die Polizei rückte mit 25 Autos sowie einem Hubschrauber aus – wie sich später herausstellte, waren tatsächlich aber nur wenige Menschen direkt an der Auseinandersetzung beteiligt. 

Nach ersten Erkenntnissen der Polizei hatte ein 25-Jähriger einen 39-Jährigen mit Pfefferspray verletzt. Daraufhin kamen zwei weitere Männer dem Verletzten zur Hilfe und schlugen den Angreifer in die Flucht.

Der 25- sowie der 39-Jährige zogen sich beide leichte Verletzungen zu. Der Auslöser des Streits war zunächst unklar, jedoch sollen die Männer bereits am Nachmittag aneinander geraten sein.

Lesen Sie auch
Neue Attraktion für den Europa-Park: Gemeinderat genehmigt Großprojekt