Großeinsatz bei Karlsruhe: Wohnhaus steht in Flammen!

Symbolbild Foto: ER24/Einsatz-Report24

Karlsruhe (ots) – Vermutlich durch einen defekten Kühlschrank wurde am Sonntagabend in Rheinsheim ein Brand ausgelöst.

Ein Nachbar des Anwesens in der Stiefelgasse bemerkte Rauch der aus mehreren Fenster drang und verständigte zunächst die Bewohner, die sich ins Frei begeben konnten.

Durch die Feuerwehr konnte der Brand, der sich in der ungenutzten Küche im Erdgeschoß und einem danebenliegenden Raum ausgebreitet hatte schnell löschen. Beide Bewohner wurden zunächst durch Rettungskräfte betreut.

Ein 49-Jähriger wurde wegen Verdachts der Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus gebracht. Der 79-jährige Bewohner kam bei Angehörigen unter. Über den Sachschaden können derzeit noch keine Angaben gemacht werden. Vor Ort waren die Wehren aus Rheinsheim, Philippsburg und Huttenheim mit insgesamt sieben Fahrzeugen und 41 Einsatzkräften.

Lesen Sie auch
Forscher entdecken Jahrhundertfund für die Geschichtsbücher