Großeinsatz in Karlsruhe: Feuer bricht in 14-stöckigem Hochhaus aus

Symbolbild

Karlsruhe (ots) – Eine versehentlich eingeschaltene Herdplatte verursachte offensichtlich  am späten Donnerstagnachmittag einen Küchenbrand im zweiten Obergeschoss eines 14-geschossigen Hochhauses in der Welfenstraße.

In der Nähe der Herdplatte  gelegene Papierstücke  entzündeten sich und verursachten ein Feuer, welches
auf die Einbauküche übergriff. Die 75 Jahre alte Bewohnerin verständigte nach Erkennen des Geschehens sofort die Feuerwehr, welche den Brand löschen konnte.

Durch die Rauchentwicklung in der Wohnung erlitt die Bewohnerin eine mittelschwere Rauchgasvergiftung und mußte zur Behandlung ins Krankenhaus verbracht werden. Eine Hausbewohnerin erlitt einen Schock und wurde vor Ort ärztlich betreut. In der Küche entstand ein Sachschaden in Höhe von geschätzten 10.000 Euro. Weitere Bereiche der Wohnung oder andere Gebäudeteile waren vom Feuer nicht betroffen.

>>> DU BIST BEI FACEBOOK? WERDE FAN VON KA-INSIDER UND VERPASSE NICHTS MEHR IN KARLSRUHE!