Großeinsatz: Passanten sichten Rauchwolke bei Karlsruhe!

Symbolbild

Karlsruhe-Insider: Vermutlich angebrannte Speisereste sorgten am Freitagmittag für einen größeren Einsatz von Feuerwehr, Polizei sowie Rettungsdienst.

Gegen 14:10 Uhr wurde die starke Rauchentwicklung aus einem Mehrfamilienhaus in der Reichenbacher Daimlerstraße durch einen Passanten entdeckt.


Die alarmierte Freiwillige Feuerwehr Waldbronn konnten die Flammen im Küchenbereich rasch löscht werden. Eine Bewohnerin erlitt durch den Qualm eine Rauchgasintoxikation.

Die 51-Jährige wurde durch den Rettungsdienst zur weiteren Behandlung in eine nahegelegene Klinik gebracht. Nach Durchlüftung des Gebäudes und Überprüfung nach eventuellen Glutnestern durch die Feuerwehr konnten die Hausbewohner in ihre Wohnungen zurückkehren. ots

Lesen Sie auch
„Dieser Laden ist das letzte“: Bekannter Supermarkt verwehrt Mutter mit Kind den Zutritt