Großeinsatz und Alarm in der Karlsruher Innenstadt – Bahnverkehr beeinträchtigt!

Symbolbild Foto: Aaron Klewer/Einsatz-Report24

KARLSRUHE – Am Mittwochnachmittag wurden die Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehr Karlsruhe gegen 15.30 Uhr in die Kaiserstraße in der Karlsruher Innenstadt alarmiert.

Im 4. Obergeschoss eines dortigen Wohn- und Geschäftshauses wurde eine Rauchentwicklung aus einer Wohnung gemeldet. Die Feuerwehr ist derzeit mit einem Atemschutztrupp im Einsatz. Die Drehleiter kann von außen aufgrund der Oberleitung der Straßenbahn nicht eingesetzt werden.

Der Straßenbahnverkehr ist aktuell durch den Feuerwehreinsatz beeinträchtigt. Die Verkehrsbetriebe Karlsruhe sind mit dem Notfallmanager im Einsatz.

Die Berufsfeuerwehr Karlsruhe ist mit einem Löschzug im Einsatz. Der Rettungsdienst ist mit zwei Rettungswagen, Notarzt und dem organisatorischen Leiter vor Ort. Nähere Informationen folgen.

UPDATE 17:00 UHR

Die Feuerwehr ging mit einem Atemschutztrupp in das Gebäude vor. Die Drehleiter kann von außen aufgrund der Oberleitung der Straßenbahn nicht eingesetzt werden.

Der Straßenbahnverkehr war durch den Feuerwehreinsatz beeinträchtigt. Die Verkehrsbetriebe Karlsruhe waren mit dem Notfallmanager im Einsatz. Es kam zu mehreren Bahnausfällen.

Offenbar gab es keinen aktiven Brand. In der Wohnung war niemand zu Hause, sodass die Feuerwehr die Wohnung aufbrechen musste. Verletzt wurde zum Glück niemand.
Die Berufsfeuerwehr Karlsruhe war mit einem Löschzug im Einsatz. Der Rettungsdienst ist mit zwei Rettungswagen, Notarzt und dem organisatorischen Leiter vor Ort.