Durch Schüsse: 25 S-Bahn Haltestellen zerstört in Karlsruhe

Symbolbild Foto: Fabian Geier / Einsatz-Report24

Karlsruhe-Insider: Nach Sachbeschädigungen am frühen Sonntagmorgen im Stadtgebiet von Karlsruhe entstand ein Sachschaden von mehreren 10.000 Euro.

Gegen 00.30 Uhr gingen zahlreiche Anrufe über beschädigte Verglasungen an Bus- und Straßenbahnhaltestellen im Stadtgebiet bei der Polizei ein. Die Überprüfungen durch Polizeistreifen ergaben, dass insgesamt 25 Haltestellen betroffen waren, mit Schwerpunkt Durlach, Nordstadt und Neureut.
In Neureut teilte eine Zeugin mit, dass ihr an der Haltestelle „Germersheimer Straße“ ein dunkler Kleinwagen aufgefallen wäre, der mit mehreren Personen besetzt war. Aus diesem Pkw sei auf die Verglasung der Haltestelle geschossen worden. Die sofort eingeleiteten Fahndungsmaßnahmen nach dem Fahrzeug verliefen erfolglos.
Im Rahmen der ersten Spurensicherungsmaßnahmen konnten an Haltestellen Einschusslöcher an den Verglasungen festgestellt werden. An bislang einer Haltestelle wurde eine Stahlkugel aufgefunden, die vermutlich aus einer Luftdruckwaffe verschossen worden war. Die Polizei sucht nun weitere Zeugen. Diese, und Personen die Hinweise auf den oder die Täter und den gesuchten dunklen Kleinwagen geben können, werden gebeten sich mit der Polizei Karlsruhe, Telefon 0721/666-2156 in Verbindung zu setzen. /ots

Lesen Sie auch
Ab Oktober: Teurere Preise für Millionen Hunde und Katzenhalter