Großer Andrang im Holiday Park: Freizeitparks öffnen in Baden-Württemberg

Symbolbild

Karlsruhe-Insider: Auch der Besuch von anderen Freizeitparks in Baden-Württemberg ist nun wieder möglich.

Am ersten Tag nach der Corona-Zwangspause besuchten am Mittwoch rund 1000 Menschen den Holiday Park in Haßloch (Pfalz).


Dieser darf vorerst nur 2000 Tickets pro Tag verkaufen. Das Kontingent soll aber in den kommenden Wochen steigen. Einzelne Attraktionen wie das Bällebad müssen in dem Park vorerst noch geschlossen bleiben, auch Shows werden erst einmal ausfallen.

Neben den Freizeitparks dürfen unter anderem auch wieder Shisha-Bars öffnen. Außerdem ist der Aufenthalt in gastronomische Betriebe nun bis Mitternacht erlaubt.

Lesen Sie auch
Lockdown: Immer mehr Menschen sind übergewichtig in Baden-Württemberg