Großer Andrang: Verkehrschaos am Epplesee bei Karlsruhe

Symbolbild Foto: Lothar Neumann, Gernsbach | {{CC-by-nc-sa-2.5}

Karlsruhe-Insider: Am Samstag kamen bei strahlendem Wetter rund 7.000 Besucher an den Epplesee bei Rheinstetten. Polizei und Ordnungskräfte versuchten, dem Andrang Herr zu werden und ihn in den Griff zu bekommen.

Die Menschen strömten von überall her und wollten das kühle Nass genießen.

Da aber keiner mit einem solchen Andrang gerechnet hatte, wurde der Stau vor dem Eingang immer größer, sodass sich viele der Badegäste entschlossen hatten, wieder umzukehren und woanders ihr Glück zu versuchen.


Die Polizei musste bereits am Vormittag die Zufahrtstraßen sperren, um ein noch größeres Chaos zu vermeiden. Wer also zum Epplesee wollte, musste vom Parkplatz P1 am Messegelände einen längeren Fußmarsch in Kauf nehmen.

Lesen Sie auch
Wetter: „Sahara-Hitze“ mit bis 45 Grad kommt auf Deutschland zu

Die Polizei wollte unter allen Umständen vermeiden, dass einige Autofahrer sich am „Wildparken“ beteiligten und somit einen Flurschaden verursacht hätten.